Einfache Waffeln

Hallo. 🙂

Wie waren eure Osterfeiertage? Wir haben es ganz ruhig angehen lassen – ohne viel Verwandtschaft und große Fressgelage. Manchmal muss das auch sein. 😉 An solchen Tagen weiß man manchmal das Einfachste mal wieder so richtig zu schätzen – einen tollen Schokoosterhasen, einen ruhigen Spaziergang oder ein paar leckere Waffeln, die einen an die Kindheit erinnern

Einfache Waffeln

Statt großer Torten haben wir uns am Ostersonntag einfach ein paar Waffeln ohne großen Schnickschack gegönnt. Und wir können im Moment bestätigen, dass sowas einfach so unheimlich zufrieden machen kann. 🙂

Viele von Euch haben bestimmt ein altes Familienrezept von Oma, wenn es um richtig gute Waffeln geht. Damit können wir leider beide nicht dienen. Von Martin’s Oma habe ich sowas noch nie gehört und meine Oma – naja, sie macht das alles eher nach Gefühl und ohne Mengenangaben, die sie weitergibt. Da ist dann immer etwas experimentieren angesagt. Aber wir sind beide der Meinung, dass wir mit diesem Rezept endlich eins haben, dass für uns persönlich ein wirklicher Klassiker werden kann. Fluffig, saftig und lecker im Geschmack. Seid Ihr schon neugierig? Dann wollen wir Euch nicht länger auf die Folter spannen. 😉 😀

Einfache Waffeln (2)

Ihr benötigt folgende Zutaten:

  • 250 g Mehl
  • 1/2 Packung Backpulver
  • 1/2 Packung Vanillinzucker
  • 100 g Zucker
  • 125 g geschmolzene Butter
  • 1 Ei der Größe M
  • 250 ml Milch

Gebt zuerst alle trockenen Zutaten in eine Rührschüssel und vermengt sie. Nun kommen alle flüssigen Bestandteile dazu und werden mit dem Mixer oder der Küchenmaschine für ca. 5 Minuten verrührt. Das macht Ihr so lange, bis der Teig schön gleichmäßig aussieht und keine Mehlnester mehr zu sehen sind.

Das war schon die ganze Vorbereitung. 😀

Befeuchtet ein Küchentuch mit etwas Sonnenblumenöl und ölt damit das Waffeleisen ein. Wichtig ist, dass das Eisen richtig heiß ist, bevor Ihr den Teig dazu gebt. Jetzt braucht Ihr nur noch den Teig ins Waffeleisen geben und die Waffeln goldbraun backen.

Am Besten schmecken die Waffeln, wenn Ihr sie noch leicht warm esst. 😉 Was Ihr dazu serviert, ist komplett Euch überlassen. Bei uns gab’s dazu zwei verschiedene Joghurtsorten. 🙂

Einfache Waffeln (1)

Wir hoffen sehr, dass Euch dieses Waffelrezept genau so gut gefällt wie uns. Lasst es Euch schmecken und viel Spaß beim nachbacken wünschen

Anna und Martin

%d Bloggern gefällt das: