Erdbeer-Grieß-Tarte nach Tastesheriff

Hallo. 🙂

Und noch ein tolles Erdbeer-Rezept bringen wir Euch heute mit. Allerdings kommt es ursprünglich von der wunderbaren Klara von Tastesheriff – wir haben es nur in etwas vereinfachter Form mitgebracht.

Ihr habt ja sicherlich schon gemerkt, dass wir jetzt Beide nicht so die großen Backkünstler sind. Essen ok, aber das herstellen ist für uns Beide mehr oder weniger ein Graus. 😀

Genau aus dem Grund vereinfachen wir ab und zu manche Arbeitsschritte, weil dann doch das Faultier rauskommt.^^

Ihr benötigt folgende Zutaten:

  • 1 Rolle Mürbeteig aus der Kühlung
  • 450 ml Milch
  • 50 g Weichweizengrieß
  • 50-60 g Birkenzucker
  • 1 EL gemahlene Vanille
  • 2 Eier
  • 80 ml Sahne
  • 1 EL Butter
  • Zesten einer Bio-Zitrone
  • 250 g Erdbeeren

Rollt den Mürbeteig in einer Tarteform aus und backt ihn blind bei 180 °C Ober-/Unterhitze für 15 Minuten. Wenn Ihr auf Nummer sicher gehen wollt, dann fettet die Form im Vorfeld gut ein. Wir selber haben eine Form mit Löchern, dadurch kommt es eigentlich so gut wie nie vor, dass dort was drin backen bleibt.

In der Zwischenzeit könnt Ihr euch um die Füllung kümmern.

Bringt die Milch zum kochen, mischt den Zucker und den Grieß miteinander und stellt die Mischung kurz bei Seite. Verquirlt die Eier mit der Sahne und der Vanille, rührt die Zuckermischung solange in die Milch bis sie andickt und gebt danach die Eier-Mischung dazu. Zu guter Letzt rührt Ihr die Butter und die Zesten mit unter und lasst die ganze Masse für einige Minuten ziehen.

Gebt dann die Grießmasse auf den Teig und backt alles zusammen für 20-30 Minuten.

Nach Ablauf der Backzeit nehmt Ihr die Tarte aus dem Ofen und lasst das Ganze für mindestens eine Stunde abkühlen.

Vor dem Servieren wascht und viertelt Ihr die Erdbeeren und verteilt sie auf der abgekühlten Tarte.

Optisch ist dieses Schätzchen ein absoluter Knaller und kommt immer gut an!

Mit diesem Rezept ist Klara ein wirklicher Knaller gelungen, der hier für wirklich Begeisterung gesorgt hat. 🙂

Viele Grüße,
Anna & Martin