Käse-Porree-Suppe

Hallo. 🙂

Heute haben wir Euch mal einen echten Klassiker aus der Soulfoodküche mitgebracht – die Rede ist von Käse-Porree-Suppe mit Hack! Wer liebt sie nicht? Am Besten schmeckt sie, wenn man sie schon einen Tag vorher vorbereitet und dann am nächsten Tag aufgewärmt genießen kann. Irgendwie schafft es diese Suppe auch immer wieder, einem ein so richtig schönes zufriedenes Gefühl in den Magen zu zaubern. Da fällt es einem nicht schwer, auch mal einen nicht ganz so tollen Arbeitstag hinter sich zu lassen.

Manchmal ist es echt erstaunlich das gutes Essen so etwas schaffen kann. 🙂 Viele von Euch wissen ja, dass wir beide nicht solche Suppenjunkies sind, aber diese hier geht immer. 🙂

Wie sieht’s eigentlich bei Euch aus? Seid Ihr richtige Suppenfans oder könnt Ihr auch mal gut ohne auskommen? Und welche esst Ihr eigentlich am liebsten? 🙂

Ihr benötigt folgende Zutaten:

  • 2 Stangen Porree
  • 2 große Zwiebeln
  • 500 g gemischtes Hackfleisch
  • 1,5 Liter Gemüsebrühe
  • 400 g Kräuterschmelzkäse
  • etwas Petersilie
  • Salz, Pfeffer, italienische Kräuter

Und auch in diesem Fall ist Vorbereitung wieder alles, denn dann seid geht das Ganze wesentlich schneller und stressfreier über die Bühne. 🙂

Zuerst putzt Ihr den Lauch und schneidet ihn in Ringe. Danach würfelt Ihr die Zwiebel.

Bratet das Hackfleisch in etwas Butterschmalz schön krümelig an und gebt dann den Porree und die Zwiebeln mit dazu. Lasst das Ganze für ca. 20 Minuten unter gelegentlichem rühren vor sich hin braten.

Nach Ablauf der Zeit kommen die Brühe, die Gewürze und Kräuter mit dazu und werden dann noch einmal alle zusammen aufgekocht. Jetzt wird nur noch der Schmelzkäse mit eingerührt und so lange verrührt, bis sich alle Klümpchen aufgelöst haben.

Wenn Ihr die Suppe am nächsten Tag essen wollt, dann erhitzt das Ganze noch einmal so lange, bis es anfängt zu köcheln und schmeckt die Suppe nochmals mit Salz und Pfeffer ab.

Alleine beim Bilder angucken bekommen wir schon wieder Lust, die Suppe noch mal zu kochen. 🙂 Aber der Winter ist ja noch nicht vorbei. 😀

Also, viel Spaß beim nachkochen und lasst es Euch schmecken!

Viele liebe Grüße,
Anna und Martin