Start in die Gartensaison 2018

Hallo. 🙂

Ja, auch wenn man es bei den Temperaturen und dem immer noch wiederkehrenden Schnee kaum glauben mag, aber der Frühling macht sich langsam aber sicher bereit, um aus seinen Startlöchern heraus zu kommen. Die Krokusse und Schneeglöckchen sprießen und selbst die ersten Fliederbüsche bekommen schon ganz langsam Knospen.

Was das für uns heißt? Genau, der Start in die Gartensaison kündigt sich mehr oder weniger deutlich an. Im letzten Jahr haben wir Euch noch auf dem alten Blog gezeigt, wie wir damals in unser erstes Gartenjahr gestartet sind. Und was sollen wir sagen? Außer Spesen, nichts gewesen! Außer diesem einen Beitrag haben wir nie wieder etwas auf die Kette bekommen, weil im Garten dann quasi alles gleichzeitig gesprießt hat und die Fotos vergessen wurden.

Aber das soll sich in diesem Jahr definitiv ändern! Das haben wir uns ganz fest vorgenommen. 🙂
Also, seid Ihr auch schon so gespannt, für was wir uns in diesem Jahr entschieden haben? Dann lest gerne weiter! 🙂

Was bisher geschah…

Wir haben uns in diesem Jahr für Torftabletten in kleinen Anzuchttöpfchen entschieden, um einen unserer teuren Fehlkäufe anzuzüchten. Dabei handelt es sich um gelbe Tweetypaprika – sauteuer und total schwierig für die Anzucht. Ein Fehlkauf war es, weil keiner von uns Beiden auch nur ansatzweise die Beschreibung gelesen, geschweige denn auf das Preisschild geachtet hat. So kam das bitterböse Erwachen dann erst an der Kasse und wir haben sie trotzdem mitgenommen. Man kann ja vor dem Kassierer nicht zugeben, dass man nicht so genau gelesen hat. 😀

Außer den divenhaften Paprikasamen haben auch noch ein paar Chilis einige Anzuchttöpfchen ergattert.

Wir haben uns auch in diesem Jahr wieder dazu entschieden, einen Mangokern anzuzüchten. Eigentlich haben wir noch eine Mangopflanze vom letzten Jahr, aber durch diversen Fliegenbefall befindet sie sich leider auf dem absterbenden Ast. Da muss jetzt Ersatz her. :/

Falls Interesse besteht, verraten wir Euch gerne an anderer Stelle in diesem Gartenjahr, wie man einen Mangokern anzüchtet und hochpeppelt. 🙂

Das war aber längst noch nicht alles!

Auch in diesem Jahr sind wieder diverse kleine Plastetöpfe mit am Start, mit denen wir im letzten Jahr gute Erfolge hatten. Neben noch ein paar Tweetys, Chilis und dem obligatorischen Pflücksalat, haben wir dieses Mal auch Wassermelonen im Test. Und da sind wir besonders gespannt drauf, ob wir da vielleicht eine Frucht ernten können. Selbst, wenn es nur eine ganz kleine Melone wird, könnte man es glatt als Erfolg werten. 🙂

Das soll natürlich noch nicht alles gewesen sein für dieses Jahr. Auf den Ostermarkt können wir leider nicht, aber auf einem der anderen Märkte, werden wir uns auch noch mit diversen Kräutern und der ein oder anderen ausgefallenen Pflanze eindecken.
Was dieses Jahr allerdings ausfallen wird sind Erdbeeren! Die haben wir im letzten Jahr nur gehabt, damit sich die Vögel und die Ameisen abwechselnd daran gütlich tun – den Fehler macht man genau einmal!

Etwas Ausgefallenes haben wir auch noch!

In diesem Jahr erwartet uns allerdings auch noch eine ganz andere Neuerung. Nach dem Verlust meines über alles geliebten Katers im Oktober, haben sich meine Eltern einen knapp einjährigen Kater aus dem Tierheim geholt. Und jetzt dürft Ihr mal gerne raten, wer ihn dieses Jahr zwei Mal zwei Wochen nehmen wird, wenn seine eigentlichen “Untermieter” nicht da sind – genau! Wir! 😀

Was das mit unserer Gartensaison zu tun hat? Tja, zum allerersten Mal haben wir Katzenminze gesät. Für Gino war so etwas nie nötig, da er nie so übertrieben aufgedreht war, aber für Eddie müssen wir leider zu ungewöhnlichen Maßnahmen greifen. Wir sind sehr gespannt, wie er seine grüne Bespaßung finden wird. 🙂

Mensch, da ist der Post doch länger geworden als gedacht! Aber was soll’s – manchmal möchte man auch ein bisschen vom drumherum erzählen. 🙂 Wir hoffen sehr, dass Euch dieser kleine Einblick gefallen hat. Gerne nehmen wir Euch auch durch das restliche Gartenjahr mit, wenn Ihr mögt. Jetzt wünschen wir Euch erstmal einen schönen Karfreitung und ein paar schöne ruhige Tage. 🙂

Viele österliche Grüße,
Anna und Martin