[Rezension] New York – Capital of Food

Hallo. 🙂

Vor einer Weile haben wir vom Hölker Verlag das Buch “New York – Capital of Food” zugeschickt bekommen, um es einmal auf Herz und Nieren zu testen. Aus irgendeinem Grund hat die amerikanische Küche und vor allem New York auf die Menschen immer einen ganz besonderen Anreiz. Wir können es uns selber nicht erklären, aber auch auf uns wirkt dieser “Zauber”.

Deswegen ist dieses Buch für uns eine besondere Freude, denn es wimmelt gerade zu vor tollen Rezepten, die danach schreien ausprobiert zu werden. Wenn Ihr wissen wollt, wie es innen aussieht und wie unser Fazit ist, dann lest gerne weiter. 🙂

[Rezension] New York – Capital of Food weiterlesen

Schnüsch

Hallo. 🙂

Na, kennt Ihr Schnüsch oder glaubt Ihr, dass wir da  irgendwas beim schreiben verbockt haben? 😀 Haben wir tatsächlich nicht. 😀

Bei Schnüsch handelt es sich um ein typisch norddeutsches Gericht, das vor allem in Schleswig sehr verbreitet ist. Ein Eintopf, der auf Grund seiner Zutaten eher in den Sommer gehört, aber dank einer guten Ernte im Sommer für uns auch super in den Winter passt. Wenn ihr Euch mal so richtig von innen durchwärmen lassen wollt, dann probiert es gerne mal aus. 🙂

Schnüsch weiterlesen

[Rezension] Chicken & Rice

Hallo. 🙂

Es ist mal wieder Zeit für ein asiatisches Kochbuch, dass es uns wirklich angetan hat. Die wenigsten Rezepte sind kompliziert oder untauglich für den Alltag und genau das ist der Punkt, an dem man uns begeistern kann. Aber das brauchen wir Euch ja nicht extra sagen, denn das habt Ihr schon mitbekommen. 🙂

Der Dumont Verlag war so freundlich und hat uns das Kochbuch von Shu Han Lee zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Vielen Dank an dieser Stelle! Und Ihr wisst ja – wie immer bleibt unsere Meinung davon unbeeinflusst. So soll es ja auch sein!

[Rezension] Chicken & Rice weiterlesen

[Rezension] Alte Familienrezepte aus Schlesien

Hallo. 🙂

Bei diesem Post ist Martin mal außen vor, denn er versteht bis heute noch nicht so richtig, warum dieses Kochbuch bei uns eingezogen ist. Die Rede ist von “Alte Familienrezepte aus Schlesien” von Harald Saul aus dem Bassermann Verlag. Ich habe den Verlag angeschrieben, um das Buch zu testen, da meine Oma ganz ursprünglich aus Schlesien kommt.

Viel gesprochen wird bei uns irgendwie nie darüber. Das liegt zum Großteil daran, dass meine Oma während des Krieges noch sehr klein war und dementsprechend auch nicht so wirklich viele Erinnerungen daran hat. Deswegen kenne ich zum Beispiel auch keinerlei Rezepte, die für diese Region üblich sind. Weil ich das so schade finde und weil ich gerne mehr über die ursprüngliche Herkunftsregion meiner Oma und die dortige Küche erfahren wollte, habe ich mich enorm gefreut, dass ich dieses Buch rezensieren darf.

 

[Rezension] Alte Familienrezepte aus Schlesien weiterlesen

Mango-Schichtdessert

Hallo. 🙂

Heute haben wir Euch mal eine leckere Nachspeise mitgebracht, die es bei uns ab und zu mal gibt, wenn uns mal nichts zur Kaffeezeit einfällt. 😀 Sie ist mega schnell gemacht und beeindruckt sogar Gäste, weil es doch ein bisschen aufwendiger aussieht als es wirklich ist. 😀

Na, seid Ihr schon gespannt? Dann lest gerne weiter. 🙂

Mango-Schichtdessert weiterlesen

[Rezension] Lissabon – Das Kochbuch

Hallo. 🙂

Wie Ihr sicherlich schon mitbekommen habt, sind wir ja sehr große Fans von Länderküchen jeglicher Art. Auf Instagram sieht man immer wieder diverse Reise- und Foodblogger, die es nach Portugal verschlägt und die von der hiesigen Küche schwärmen. Für uns ist das leider keine Option, da nur Martin relativ freiwillig in ein Flugzeug steigen würde. Mich kriegen da keine zehn Pferde rein!

Deswegen waren wir sehr froh und dankbar, dass wir das Kochbuch “Lissabon – Das Kochbuch” aus dem Hause des Südwest Verlages und aus der Feder von Sylvie da Silva ausprobieren durften. Nach dem, was wir auf Social Media so verfolgen konnten, handelt es sich hierbei um ein authentisches Kochbuch, dass einen alleine schon beim lesen in die Straßen dieser beeindruckenden Hauptstadt entführt.

[Rezension] Lissabon – Das Kochbuch weiterlesen

Zwiebelkuchen

Hallo. 🙂

Jetzt im Herbst gibt es für uns ein Essen, ohne das es kein richtiger Herbst ist – die Rede ist vom Zwiebelkuchen! Als halber Thüringer ist es mir (Anna) sehr wichtig, dass es dieses Herbsthighlight jedes Jahr wenigstens einmal gibt. Und wenn es geht, dann natürlich vornehmlich auf dem Weimarer Zwiebelmarkt, denn dort schmeckt er einfach am Besten, wenn man Abends seine Runden durch die Stadt dreht.

Aber auch, wenn es für uns, so wie in diesem Jahr, nicht runter geht, möchten wir Beide nicht darauf verzichten. Deswegen haben wir dieses Jahr mal eine schnelle Variante auf den Tisch gebracht, die aber geschmacklich doch schon mit dem Original mithalten kann. Und eins sei an dieser Stelle verraten – aufgewärmt schmeckt er noch tausend Mal besser. Denn dann sind die Zwiebeln erst so richtig schön durchgezogen. 🙂

In diesem Fall haben wir den Zwiebelkuchen allerdings nicht auf einem Blech gemacht, wie es sonst üblich ist, sondern in einer runden Tarteform. Das ist zwar mal was anderes, aber man muss ja auch mal ein paar Neuerungen ausprobieren. 😀

Zwiebelkuchen weiterlesen

[Blogevent: Magical October] Hagrid’s Felsenkekse

Hallo. 🙂

Na, wie viele Potterheads haben wir unter unseren Lesern? Wir hoffen doch, dass es sehr, sehr viele sind. Denn dann haben wir heute genau das Richtige für Euch, denn wir sind diese Woche Teil eines ganz wunderbaren Blogevents. Jasmin vom Sahnewölkchen hat zum “Magical October” geladen – vom 15. bis 20.10. findet Ihr jeden Tag eine andere unheimlich tolle Leckerei auf den verschiedenen teilnehmenden Blogs zum Thema Harr Potter. Und Ihr könnt uns glauben, da lohnt sich definitiv mehr als ein Blick. 🙂

[Blogevent: Magical October] Hagrid’s Felsenkekse weiterlesen

[Rezension] Shiok Singapur

Hallo.

Mögt Ihr die asiatische Küche genau so sehr wie wir? Das wollen wir hoffen, denn heute haben wir Euch ein unfassbar gutes Kochbuch aus dem ZS Verlag mitgebracht, dass es absolut in sich hat. Die Rede ist von “Shiok Singapur” von Nicole Stich.

Für uns war es bisher immer sehr schwer ein asiatisches Kochbuch zu finden, für das man nicht dreitausend verschiedene Zutaten braucht, die es hier in der Pampa eh nicht gibt. Viele kann man leider “nur” als Hintergrundlektüre nutzen, aber mehr leider auch nicht.

“Shiok Singapur” ist da ganz anders. Und wie genau erfahrt Ihr im weiteren Verlauf. 😉

[Rezension] Shiok Singapur weiterlesen

One-Pot-Pasta mit Wurst

Hallo. 🙂

Heute wird es mal wieder ganz dringend Zeit für ein schnelles Feierabendrezept. Es ist schon ewig her, dass wir Euch eine One-Pot-Pasta mitgebracht haben. Und genau deswegen ist es heute mal wieder so weit – eine One-Pot-Pasta mit Wurst!

Ja, klingt jetzt nicht mega spannend und ist auch nur entstanden, weil bei uns die Reste aus dem Kühlschrank weg mussten, bevor sie schmierig wurden. Und Resteverwertung steht ja bekanntermaßen immer hoch im Kurs.

Ist für Euch One-Pot-Pasta auch so eine Dauerlösung nach langen Arbeitstagen oder kommt das mittlerweile bei Euch gar nicht mehr auf den Tisch? Der generelle Hype scheint ja mittlerweile doch etwas abgeflaut zu sein.

One-Pot-Pasta mit Wurst weiterlesen